Kürbislasagne mit Spinat und Frischkäse

Hallo ihr Lieben,

wieder ist ein Jahr vorüber und ein neues hat begonnen. Ich hoffe, ihr seid alle unbeschadet in das neue Jahr gerutscht.

Alles steht auf Anfang, wie ein leeres Blatt Papier das darauf wartet beschrieben zu werden. Vielleicht habt ihr Euch einen Vorsatz gefasst und seid höchst motiviert diesen umzusetzen? Unter den Top-Neujahrsvorsätzen sind „mehr Sport zu treiben“ und „gesünder zu leben“. Wie lautet Euer Vorsatz fürs neue Jahr?

Wie schon erwähnt, sind Vorsätze nicht so mein Ding. Da hapert‘s bei mir am Durchhaltevermögen. Aber seit geraumer Zeit versuche ich meine Ernährung umzustellen. Es soll etwas abwechslungsreicher und gesünder werden.

Statt Weizenmehl verwende ich nun häufiger Dinkel- oder Roggenmehl. Ich habe entdeckt, dass es neben Äpfel auch noch vieles andere Obst gibt das schmeckt ;-). Zucker wird fast komplett weggelassen und falls es doch mal notwendig ist, dann süße ich mit Zuckeralternativen wie z. B. Kokosblütensirup.

Ob mit oder ohne Vorsatz fürs neue Jahr. Vielleicht habt ihr ja auch Lust euch etwas gesünder zu ernähren und etwas für Eure Figur zu tun. Mein heutiges Rezept wäre da genau das Richtige. Es ist die kalorienärmere Variante zur üblichen Lasagne. Schmeckt aber mindestens genauso gut bei gerade mal 450 kcal pro Portion.

Rezept: Kürbislasagne mit Spinat und Frischkäse (für 4 Personen)
Rapsöl
Muskatkürbis (1 kg)
Koriander, gemahlen (1 TL)
Knoblauchzehe (1)
Chillischote, frisch (1/2)
Dosentomaten, gehackt (400 g x 2)
Balsamico-Essig (2 EL)
Babyspinat (100 g)
Parmesan, gerieben (60 g)
Frischkäse, körnig (400 g)
Milch, fettarm (20 ml)
Lasagneplatten, Vollkorn (200 g)

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Den Kürbis in
ca. 2 cm große Spalten schneiden und nebeneinander auf das Backblech legen. Die Kürbisspalten mit Rapsöl bestreichen und mit Meersalz, Pfeffer und Koriander bestreuen. Dann in den Ofen schieben und ca. 1 Stunde backen.

Währenddessen Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Die Chilli der Länge nach aufschneiden, Kerne entfernen und die Hälfte ganz fein würfeln. Alles in einem Topf mit 1 EL Rapsöl kurz anbraten. Dosentomaten und Balsamico-Essig hinzugeben und auf mittlerer Stufe ca. 30 Minuten köcheln.

Dann kann auch schon geschichtet werden. Ich habe eine ovale Auflaufform verwendet (Länge 30 cm). Falls Eure Form kleiner ist, dann auch weniger Tomatensoße verwenden, sonst wird die Lasagne nicht fest genug. 1/4 der Tomatensoße in die Form gießen und mit rohen Spinatblättern belegen. Dann kommt eine Schicht Kürbis. Kürbisspalten in dünne Scheiben schneiden und auf den Spinat legen, mit Parmesan bestreuen und eine Schicht Lasagneblätter oben drauf. Danach noch eine weitere Lage in der gleichen Reihenfolge und zum Schluß mit den Lasagneblättern abschließen.

Milch mit Frischkäse verrühren und auf die Lasagne geben. Zum Schluß noch den restlichen Parmesan darübergeben und für ca. 55 Minuten im Ofen backen. Als Beilage eignet sich ein frischer Salat.

Advertisements

2 Kommentare zu „Kürbislasagne mit Spinat und Frischkäse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s