Traditionen…

sind etwas Schönes  und gehören zum Leben einfach dazu. Ich finde sie machen das Leben lebenswerter. Manche Traditionen wiederholen sich jährlich, manche auch öfters. Man hat auf alle Fälle genug Möglichkeiten für die Vorfreude, die eine Tradition miteinschließt. Und Vorfreude ist sowieso eines der besten Gefühle im Leben.

Traditionen gab es schon immer und wird es immer geben. Vielleicht verändern sie sich im Laufe der Jahre, werden weiterentwickelt.
Vielleicht kommt etwas neues hinzu und etwas altes wird weggelassen. Aber egal was passiert, Traditionen sind immer da. Sie sind beständig und geben einem irgendwie Halt und Struktur in unserer doch so schnelllebigen und manchmal nicht so einfachen Zeit.

Besonders schön finde ich es, wenn jede Familie ihre eigenen Traditionen entwickelt. Eine unserer Traditionen ist es, dass wir dem anderen zum Geburtstag einen Kuchen backen. Darauf freue ich mich jedes Jahr. Der Kuchen ist für mich eigentlich das Wichtigste. Ein Geschenk muss ich gar nicht haben, solange ich meinen Kuchen bekomme. Es muss auch nicht immer ein Kuchen sein. Muffins oder Brownies sind auch in Ordnung.

An einem meiner Geburtstage hat mir mein Mann Schoko-Brownies gebacken. Die waren verdammt lecker und kamen nicht nur bei mir, sondern auch bei unseren Gästen gut an. Diese Schoko-Brownies waren auch der Grund, dass ich mich mehr mit Brownie-Rezepten auseinander gesetzt und das ein oder andere Sahnestück entdeckt habe.

Von diesen Schätzen möchte ich Euch heute eines vorstellen. Die Erdnussbutter-Brownies. Schoki meets Erdnüsse. Diese Kombination aus süß und salzig ist der absolute Wahnsinn!!!

Also, hier ist Vorsicht geboten! Man kann diesen kleinen Dingern einfach nicht widerstehen und ehe man sich’s versieht, ist das ganze Blech leer ;-).

Rezept: Erdnuss-Brownies

Schoko-Teig:
Zucker (250 g)
Butter, weich (400 g)
Vanillinzucker (2 Pck)
Kakaopulver (80 g)
Kokosblütensirup (140 ml)
Eier (8)
Weizenmehl (150 g)
Salz (3 Pr)

Erdnusscreme:
Erdnussbutter (350 g)
Butter (100 g)
Puderzucker (120 g)
Vanillinzucker (1 TL)
Salz (2 Pr)

zum Bestreuen: Erdnüsse, gesalzen (60 g)

Backofen auf 175 Grad vorheizen.
In einer Schüssel Zucker, Vanillinzucker, Butter, Kakao, Kokosblütensirup, Salz zu einer glatten Masse verarbeiten. Anschließend kommen die Eier und das Mehl hinzu. Den Teig für ca. 2 Minuten durchrühren.

In einen Topf die Zutaten für die Erdnusscreme geben und auf niedriger Stufe schmelzen, bis eine cremige Masse entstanden ist. Die Masse etwas abkühlen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Schoko-Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Die Erdnusscreme löffelweise auf den Teig geben und mit einer Gabel etwas durch den Teig gehen, damit eine schöne Maserung entsteht.
Zum Schluss noch die Erdnüsse über den Teig streuen und schon geht’s für 30 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen.

Nach dem Backen das Blech aus dem Ofen nehmen und den Teig auskühlen lassen bevor er in Stücke geschnitten wird.

Advertisements

2 Kommentare zu „Traditionen…

  1. Das sieht wieder sehr lecker aus. Muss ich auch irgendwann ausprobieren. Für mich ist es übrigens auch immer ein tolles Geburtstagsgeschenk, wenn ich einen Kuchen bekomme oder auch mal bekocht werde. Zu Weihnachten bäckt eine unserer Töchter uns oft einen oder mehrere Kuchen und meistens kümmert sie sich auch ums Mittagessen. Mehr Geschenke braucht es da nicht, bin ich ganz Deiner Meinung.
    Einen lieben Gruß von der Silberdistel, die auch dieses Rezept gern wieder mitgenommen hat. Danke fürs Teilen .-)

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, dass ist schön und ist viel mehr Wert als ein gekauftes Geschenk. An Weihnachten bekocht zu werden, ist auch ganz toll. Wenn wir nicht bei uns feiern, dann bringen wir meist etwas mit z. B. die Vor- oder Nachspeise. So tragen wir auch etwas zum Feste bei und der Gastgeber muss sich nicht um alles kümmern. Viel Spaß beim Ausprobieren und einen lieben Gruß,
      Bibi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s