Happy Happy Birthday!

20161207-img_9369

Mein kleines Mädchen wurde 1 Jahr alt. Wo ist die Zeit denn nur geblieben? Ich kann mich noch so gut an den Tag ihrer Geburt erinnern. Als ich sie das erste Mal gesehen und berührt habe. Dies war das tollste Gefühl, dass ich je in meinem Leben gefühlt habe. Diese Wärme, dieser Duft, diese Liebe – überwältigend!

Es kommt mir so vor , als wäre es erst vor ein paar Monaten gewesen. Kann doch garnicht sein, dass nun schon ein Jahr rum sein soll?!?

12 Monate, die aufregend und instinktiv, wunderbar unbeschreiblich, soooooo intensiv und nah, voller Liebe, aber auch beängstigend, anstrengend, nervenzerrend und schlafmangelnd waren. Und auf einmal hatten wir wieder gaaaaaaanz viele erste Male:

  • das erste Bad in der Babybadewanne
  • das erste Lächeln
  • die erste Impfung
  • der erste Brei
  • das erste Fieber
  • den ersten Zahn
  • den ersten Urlaub
  • das erste Mal krabbeln
  • das erste Mal gehen
  • das erste Mal „Mama“ sagen
  • das erste Mal „Papa“ sagen
  • usw.

Und da mein kleines Mädchen eben 1 Jahr alt geworden ist, gab’s natürlich auch eine Party. Ist doch eh klar. Die Party war ein voller Erfolg! Und alle die uns wichtig waren, waren da und haben mit uns, unser Kindchen befeiert. Mein Mädchen bekam natürlich auch einen Geburtstagskuchen von Mama.

Ich hatte mir schon vor längerer Zeit kleine Blumenkuchenformen gekauft und fand die Idee ganz nett, dass mein Mädchen ihren eigenen kleinen Blumenkuchen zu essen bekommt. Mit einer Kerze drauf, versteht sich.

Und so war es dann auch. Beim Auspusten mussten wir noch helfen, aber beim Essen nicht. Den Blumenkuchen hatte sie ratzeputz verschlungen. Also gehe ich mal davon aus, dass er ihr geschmeckt hat ;-). Für die Erwachsenen gab es saftige Schokobrownies.

Rezept: Minikuchen (für 6 Förmchen, zuckerfrei)
Dinkelvollkornmehl (140 g)
Backpulver (1/2 TL)
Bananen, reif (160 g)
Salz (1 pr)
Kokosöl, nativ (30 g)
Kakao (3 TL)
Wasser, eventuell

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Mit einer Gabel die Bananen zerdrücken. In eine mikrowellengeeigneten Schüssel das Kokosöl geben und in 10-sekündigen Intervallen erhitzen. Immer wieder umrühren, bis das Öl komplett geschmolzen ist.

Danach alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren. Falls der Teig zu fest sein sollte, mit ein bisschen Wasser verdünnen. Zuletzt wird der Teig in die kleinen Förmchen einfüllt und ca. 30 Minuten im Ofen gebacken.

Rezept: Schokobrownies (für 1 Blech)
Mandeln, gerieben (300 g)
Zucker (500 g)
Butter, weich (500 g)
Mehl (100 g)
Kakao (160 g)
Eier (6)

Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Zucker und Butter in eine Schüssel geben und 7 Minuten zu einer cremigen Masse aufschlagen. Die Eier nach und nach hinzufügen. Dann Mandeln, Kakao und Mehl unterrühren.

Auf ein Backblech Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig auf das Backblech verteilen. Die Brownies werden im Ofen auf der untersten Schiene 35 Minuten gebacken.

Wer mag, kann nach dem Erkalten die Brownies noch mit Puderzucker oder Kakao bepudern. Dann noch in gleich große Stücke schneiden, fertig.
Ich hatte mir Schablonen gekauft, die Brownies auf einen Teller angeordnet und mit Puderzucker bestreut. Das geht recht einfach und sieht toll aus.

Advertisements

6 Kommentare zu „Happy Happy Birthday!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s