Apfel-Kardamonkuchen mit weißer Schokolade

Früher hatten wir einen großen Garten mit vielen, vielen Apfelbäumen. Daher spielte sich unser Leben überwiegend im Freien ab. Das war ein Traum!

Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass wir oft Freunde zu Besuch hatten. Wir grillten, lachten, weinten, spielten im Garten bis spät in die Nacht. Manchmal sammelten wir Kinder auch die kleinen Äpfel ein, die überall in der Wiese herumlagen. Sieger des Spieles war natürlich der, der die meisten Äpfel eingesammelt hatte. Und so suchten und suchten wir in den hintersten Ecken unseres Gartens nach Äpfeln. Es war fast wie an Ostern. Hört sich komisch an, aber wir Kinder hatten einen riesengroßen Spaß dabei.

Diese Äpfel! Waren viel zu sauer, zum Reinbeißen. Da bekam man sofort ein Zitronengesicht. Aber sie waren äußerst gut für Apfelkompott und Apfelkuchen geeignet. Vermutlich auch einer der Gründe, warum es bei uns öfters einen Apfelkuchen gab.

Heute möchte ich Euch ein Apfelkuchen-Rezept vorstellen, dass ich sehr interessant und lecker finde. Der Kuchen ist sehr saftig und enthält neben Äpfeln auch Kardamon und weiße Schokolade. Kardamon verleiht dem Ganzen einen weihnachtlichen Touch und stimmt schon mal auf die festliche Zeit ein.

Rezept: Apfelkuchen
Butter (250 g)
Zucker (120 g)
Mehl (220 g)
Schokolade, weiß (100 g)
Mark von Vanilleschote (1)
Eier (4)
Mandeln, gemahlen (100 g)
Kardamon, gemahlen (1/2 TL)
Zimt, gemahlen (1 TL)
Backpulver (1 TL)
Milch (3 EL)
Äpfel, mittelgroß (2-3)

Ofen auf 180 vorheizen. Schokolade in kleine Stückchen brechen und anschließend im heißen Wasserbad schmelzen, danach ein bisschen erkalten lassen.

Zucker, Butter, Eier und Mark von der Vanilleschote in eine Schüssel geben und mit einem Mixer schaumig rühren. Schokolade dazugeben und verrühren. Zum Schluss  noch Mandeln, Backpulver, Mehl, Gewürze und Milch unterrühren.
Eine 24er Springform  einfetten und den Teig hineingeben. Die Äpfel schälen, entkernen, achteln und kreisförmig auf den Teig legen, leicht eindrücken. In den Ofen schieben und ca. 50 – 60 Minuten backen. Falls der Teig etwas zu braun wird mit Alufolie abdecken.

Nachdem der Kuchen abgekühlt ist noch mit Puderzucker bepudern. Fertig! Fehlt nur noch ein Glas  Milch oder Tee und schon lässt sich der Kuchen vollends genießen.

Advertisements

3 Kommentare zu „Apfel-Kardamonkuchen mit weißer Schokolade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s